home   english   français   blog

01/2017

 

Liebe Kunden, Partner und Kollegen,

 

wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2017. Mögen Sie an Ihrer Arbeit weiterhin viel Spaß haben, so wie wir im vergangenen Jahr daran Freude hatten, als weltweit tätiges Ingenieurbüro für materialübergreifende Tragwerksplanung außergewöhnliche Bauten für unsere Auftraggeber

entwickeln zu dürfen.

 

Ihr Team der LEICHT GmbH, LEICHT France SAS und LEICHT physics GmbH.

 

 

“Mein Großvater sagte mir einst, dass es zwei Sorten von Menschen gäbe. Die, die arbeiten, und die, die sich die Lorbeeren für diese Arbeit einheimsen. Er sagte mir, ich solle versuchen, in der ersten Gruppe zu sein; es gäbe dort viel weniger Konkurrenz.”

Indira Gandhi

 

 

Integral planen: Freie Geometrien und hybride Aufbauten

 

Gleich zu Beginn des Jahres, und zwar vom 16. bis 21. Januar 2017, trifft sich die weltweite Branche für Architektur, Materialien und Systeme auf der BAU 2017 in München. Im Rahmen dieser Leitmesse wird Dr. Lutz Schöne, Geschäftsführer der LEICHT Structural engineering and specialist consulting GmbH, am 18. Januar um 14.30 Uhr seinen Vortrag „Integral planen: Freie

Geometrien, hybride Aufbauten“ halten, wozu wir Sie herzlich einladen. Der Vortrag findet während des DETAIL research Forums in Halle A4/338 statt.

 

 

 

LINK

 

“Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.”

André Malraux, Schriftsteller und Abenteurer

 


Wie heißt du?

 

Diese Frage der Münchener Künstlerin Karolin Bräg haben Kinder und Jugendliche beantwortet, nachdem sie in das neue Jugendzentrum LIFE eingezogen sind. Der Neubau dieser Kindertagesstätte und offenen Einrichtung für Kinder und Jugendliche in der Lissi-Kaeser-Straße in München wurde im

vergangenen Jahr fertiggestellt. LEICHT übernahm bei diesem Projekt nicht nur die Tragwerksplanung und Objektüberwachung, sondern erbrachte zusätzlich die bauphysikalischen Nachweise zum Brandschutz sowie zum baulichen Schallschutz.

Vor dem Eingang der Tagesstätte befindet sich die Ringskulptur der Künstlerin Karolin Bräg, für deren Planung LEICHT ebenfalls verantwortlich war. Die Skulptur lädt ein zur Begegnung und ist vielleicht der Beginn einer langen Freundschaft. Sie steht aber auch für die Verwurzelung mit einem Ort, an dem

die Kinder und Jugendlichen einige prägende Jahre verbracht haben. Dazu werden die Vornamen der Kinder der Tagesstätte jeweils auf einem Messingschild am inneren Ring angebracht, die der Jugendlichen am äußeren Ring. Die ersten Namensschilder sind nun graviert und schmücken seit

November die Skulptur. So kann die Erinnerung zu diesem Ort wachgehalten werden und auch der Wunsch, dass die Vergangenheit sichtbar bleibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fertigstellungsjahr: 2016

Bauherr/Auftraggeber:
Landeshauptstadt München

Architekt: Asböck Architekten GmbH, München

Fläche: 1 900 m2

Fotos: Jens Weber

 



Zum Projekt

“Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.”

Antoine de Saint-Exupery

 


„Bananahood“ mit zahlreichen Preisen beendet

 

 

Erinnern Sie sich an die tropisch-agrarkulturelle Abwärme-Installation „Oase No. 8“ des Grazer Künstlers Markus Jeschaunig? Im Spannungsfeld von Ökologie, Technologie und Urbanismus entstand ein Biotop für Bananen, Ananas und Papayas – mitten in der Grazer Altstadt! Das dafür notwendige tropische Klima entstand aus der Abwärme naheliegender Kühlhäuser, die in eine 62 m³ große, von LEICHT geplante ETFE-Blase geleitet wurde.

Mit einem Bananenblütenfest am 7. Oktober 2016 konnte der Abschluss des Projekts gefeiert werden. Neben den Ernteerfolgen gab es auch zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, wie den „BAUWELT Preis 2017”, den 3. Preis des „Laka Competition 2016 – Architecture that Reacts”, den „KlimARS Preis 2016" sowie eine Nominierung für den

„Architekturlandespreis Steiermark 2016”.

 

 

Zum Projekt

 

 

* Dennis Brunotte gehört zu den neuen Autoren unserer Newsletter. Er ist freier Lektor, vor allem auf dem Gebiet der Managementliteratur. Zu seinen Autoren gehören nationale und internationale Vordenker, wie Frederic Laloux, Clayton Christensen oder Googles weltweiter Personalchef Laszlo Bock.

ARCHIV >

LEICHTnewsletter - Oktober 16

LEICHTnewsletter - Juli 16

LEICHTnewsletter - Februar 16